Der Reisemarkt boomt und auch die Nachfrage nach intakter Natur und authentischen Erlebnissen steigt. Aber nur wenige Urlauber achten darauf, dass ihre Reise auch nachhaltig ist. Sie nutzen Landschaft und Natur, denken wenig darüber nach, unter welchen Bedingungen die Menschen in den Urlaubsgebieten leben und erwarten preiswerte Flüge und Reisen ohne Rücksicht auf die Folgen für den Klimawandel.

Das Projekt „Green Travel Transformation“ rückt das Verständnis und die Relevanz von Nachhaltigkeits­aspekten beim Reisekauf im stationären Reisebüro in den Mittelpunkt. Ziel des Gesamtprojektes ist es, den Anteil der eher nachhaltigen Reisen an allen gebuchten Reisen deutlich zu steigern. Hierfür ist es erforderlich, dass diese Reisen in den Informations‐ und Buchungs­systemen sichtbar und buchbar werden. Eine wesentliche Voraussetzung zur Steigerung nachhaltiger Reisen ist neben der Sensibilisierung der Mitarbeiter in Reisebüros und der Urlauber die Bereitstellung reisebezogener Nachhaltigkeitsinformationen. In einem ersten Schritt wurden weltweit alle nachhaltig zertifizierten Hotels erfasst und in den Systemen gekennzeichnet.

Die Anfang diesen Jahres erfolgte repräsentative Befragung von 2.000 Bundesbürgern ergab unter anderem, dass zwar viele angeben, sie würden ihre Urlaubsreise gerne nachhaltig gestalten (ca. 70%), die Realität jedoch anders aussieht: Nur ca. 7% haben bei der Wahl ihrer Urlaubsreise sehr auf Nachhaltigkeit  geachtet, bei weiteren 26% war es ein Aspekt unter vielen.

Eine weitere wichtige Erkenntnis ergab die Befragung im Hinblick auf die Formulierung der Argumente für nachhaltige Reisen dem Kunden gegenüber: Vor allem soziale Aspekte waren für die Reisenden von Bedeutung. Menschenrechte und die Arbeitsbedingungen lokaler Arbeitskräfte empfanden 86,4% als „sehr wichtig“ oder „wichtig“. Aber auch ökologische Aspekte, z.B. der Einfluss auf Flora, Fauna und Landschaft werden von 85,3% der Befragten genannt.

Autor/in: Edgar Kreilkamp (kreilkamp@leuphana.de)

Institution: Leuphana Universität Lüneburg

Jahr: 2017

Projekt und weitere Informationen: Green Travel Transformation (www.leuphana.de/greentravel)

icon Not available for this entry

Hinterlassen Sie eine Antwort